GGS Gartenstraße Duisburg

Wir wollen in unserer Schule eine Umgebung schaffen, in der wir

-    ermutigen, damit das Selbstvertrauen unserer Kinder wĂ€chst
-    allen Kindern mit Toleranz begegnen, damit Offenheit gelebt wird
-    aufrichtig sind, damit wir uns gegenseitig achten
-    Zuneigung schenken, damit Freundschaft entsteht
-    Geborgenheit schaffen, damit wir einander vertrauen.

Mit diesen Werten möchten wir einander begegnen, damit wir zuversichtlich ins Leben gehen.

 

 

 

Auf unserem Weg zu einer solchen Umgebung möchten wir die FÀhigkeiten und StÀrken unserer Kinder nutzen und entwickeln.
Um Raum zu geben, diese Werte miteinander zu leben, etablierten wir im Sommer 2012 eine regelmĂ€ĂŸige Zusammenkunft aller SchĂŒler und pĂ€dagogischen Mitarbeiter. In diesen „Schulversammlungen“ lassen wir einander teilhaben an den Unterrichtsprojekten einzelner Klassen, prĂ€sentieren und heben gelungene Ergebnisse hervor, singen und musizieren gemeinsam und stĂ€rken dadurch das ZusammengehörigkeitsgefĂŒhl unserer Schulgemeinschaft.
Fester Bestandteil dieser Versammlungen ist das Singen unseres selbst verfassten Schulliedes.



 

Sichtbar machen wir die Fortschritte eines harmonischen und wertschĂ€tzenden Umgangs miteinander mit Hilfe unseres Schulbarometers. Das Barometer kann gefĂŒllt werden durch das Erreichen individueller Klassenziele.
So wird verdeutlicht, an welcher Stelle wir auf dem Weg zu einer Schule sind, in der sich alle wohlfĂŒhlen können.

 

 

 


Unser Ziel ist es, den Kindern beim Erreichen dieses Zieles mehr Verantwortung zu ĂŒbertragen, indem sie die Schulversammlungen in stĂ€rkerem Maße mit planen, durchfĂŒhren und weiterentwickeln.

Nun war es zum ersten Mal soweit: Das Schulbarometer hat seinen höchsten Stand erreicht, und es passt keine Perle mehr hinein.

Es wurde Zeit, die Kinder fĂŒr ihre Ideen, ihre Anstrengungen und ihre Zielstrebigkeit zu belohnen.

In der vergangenen Schulversammlung wurde endlich das Geheimnis gelĂŒftet:

Als Belohnung hatten wir einen Zauberer eingeladen, der den Kindern sein Programm vorfĂŒhrte.

Gleichzeitig wurden aber auch alle Perlen aus dem Barometer entnommen, so dass Platz wird fĂŒr neue Vorhaben und Arbeitsziele.