GGS GartenstraŖe Duisburg

Wie Kunst die Sprache lockt

Seit dem Schuljahr 2012/2013 kooperiert unsere Schule im Rahmen eines Sprachf√∂rderprojektes mit der Museumsp√§dagogin Madalina Rotter. Ziel des Projektes ist, die Kinder zu ermutigen, sich forschend auf Neues einzulassen, Kunst zu ‚Äěerfahren‚Äú und zu ‚Äěbegreifen‚Äú und damit auch die sprachliche Ausdrucksf√§higkeit der Kinder zu erweitern. Zugeschnitten auf die jeweiligen Jahrgangsstufen werden verschiedene kreative Prozesse angesto√üen und vermittelt. Immer ist der Ausgangspunkt die eigene Experimentierfreude des Kindes. Alltagssprachlich werden die Prozesse verbalisiert.

Welche W√∂rter braucht es, um sich verst√§ndlich zu machen und miteinander √ľber komplexe Zusammenh√§nge und k√ľnstlerische Arbeiten zu sprechen?

Diese sprachliche Arbeit ist ebenso wichtig wie die praktische k√ľnstlerische Arbeit der Kinder. Unterst√ľtzt und verst√§rkt werden die Erfahrungen der Kinder durch Besuche in den umliegenden Museen, in denen sie lernen, Kunstobjekte unter einem ganz gezielten Schwerpunkt anzuschauen und sie als Anlass einer eigenen praktischen Arbeit wahrzunehmen.

In abschlie√üenden Ausstellungen pr√§sentieren  die Sch√ľler ihren Eltern die k√ľnstlerischen Arbeiten. Sie erkl√§ren und erl√§utern die Arbeitsschritte und erleben so, ihr neu erworbenes  Sprachwissen zu nutzen und auszuprobieren .