Fridaklasse


Versuche

Im vierten Schuljahr haben wir über das Thema Sterne und Planeten gesprochen und verschiedene Versuche dazu durchgeführt. Nun wissen wir was mit einem Schokokuss im Weltall passieren würde!

Zoo Zajac

Am 13. Mai haben wir die Tierhandlung Zoo Zajac besucht. Herr Zajac hat uns persönlich sein ganzes Geschäft gezeigt und uns alle Fragen beantwortet. Im Außenbereich durften wir die Tiere füttern.

Verkehrsübungsplatz

Am 12.Mai waren wir erneut auf dem Verkehrsübungsplatz. Diesmal hatten wir warmes Wetter und die Sonne schien. Wir hatten sehr viel Spaß und haben viel gelernt.

Fahrradtraining

Hier sieht man wie wir am Verkehrsübungsplatz das sichere Radfahren üben. 

St. Martin

Auch im dritten Schuljahr haben wir tolle Laternen gebastelt. Diesmal haben wir uns für einen Vampir entschieden.

Klassenfahrt Haus Hartmann

Am Ende des zweiten Schuljahres sind wir zum Ponyhof Hartmann gefahren. Wir haben dort drei Tage verbracht. Je zwei Kinder haben sich ein Pflegepony ausgesucht, was wir täglich putzen und reiten durften. Am Lagerfeuer haben wir Stockbrot gebacken und dazu Lieder gesungen und am letzten Tag haben wir einen Ausritt gemacht. Die Klassenfahrt war wirklich toll!

Besuch in der Bücherei Neumühl

Kurz vor den Osterferien haben wir die Stadtteilbücherei Neumühl besucht. Hier wurde uns ein spannendes Quiz gestellt. Gemeinsam haben wir es gelöst und eine tolle Belohnung bekommen. Jetzt kennen wir uns in der Bücherei richtig gut aus und können jederzeit Bücher ausleihen.

Herbstferien


Laternen basteln

Seit einigen Tagen basteln wir an unseren Laternen für Sankt Martin. Dieses Jahr basteln wir eine Kürbislaterne. Diese können wir auch an Halloween benutzen, denn ein geschnitzter Kürbis heißt: Jack O‘Lantern. Das haben wir im Englischunterricht gelernt.

 


„DU mach(s)t sauber“

Auch wir haben bei der Aktion „DU mach(s)t sauber“ mitgemacht. Mit Handschuhen bewaffnet haben wir um das Schulgelände herum die Wege und Sträucher von Müll befreit. Hier war wirklich sehr viel Müll zu finden; so füllten sich die riesigen Müllsäcke schnell. Diese waren häufig so schwer, dass wir sie nur gemeinsam tragen konnten. Wir hoffen, dass die Wege und Sträucher lange so sauber bleiben und sich unsere Mühe gelohnt hat.

Zum Dank haben uns die Wirtschaftsbetriebe eine Überraschung geschenkt.